Fotografie-Anleitungen, Galerie, neue Produkte

Info-Portal für Digitalkameras und Fotografie

Home
Artikel
Fotogalerie
Foto-Wissen
Neu am Markt

 

Produktfotos für Privatverkäufe

Möchten Sie Gebrauchtartikel bei Ebay, einem "Schwarzen Brett" oder einer vergleichbaren Plattform privat verkaufen, sind Produktfotos nahezu obligatorisch. Sie vermitteln einen ersten Eindruck vom Zustand des Artikels, und die Anzeige wirkt ansprechender und professioneller. Am Beispiel eines Notebooks gebe ich an dieser Stelle Tipps für gelungene Produktfotos unter Heimbedingungen.

Es ist zwingend erforderlich, dass privat erstellte Fotos für Ihre Produktpräsentation verwendet werden. Auf den von Herstellern und Händlern verwendeten Fotos liegen Urheber- und ggf. Markenrechte. Für die Verwendung im Internet benötigen Sie die Erlaubnis des jeweiligen Rechteinhabers. Die Hersteller werden es kaum erlauben, dass ihre Produktfotos für Kleinanzeigen verwendet werden, da sie ja selbst etwas verkaufen möchten. Sie sind also gewissermaßen gezwungen, einen zum Verkauf stehenden Artikel selbst zu fotografieren.

Ausgangsbedingungen

Professionelle Produktfotografen arbeiten in einem Fotostudio, das eine Abbildung eines Artikels auf höchstem Niveau ermöglicht. Studioscheinwerfer leuchten das Objekt in sehr hellem Licht gleichmäßig aus. So können Artikel ohne Schlagschatten oder nur mit ansprechendem diffusem, schwachem Schatten und mit hoher Schärfentiefe abgelichtet werden. Die Kamera steht hierbei auf einem Stativ.

Sind Sie als Amateurfotograf tätig oder fotografieren Sie normalerweise nur wenig bis gar nicht, werden Sie daher in aller Regel nicht die Bildqualität erreichen können, die man bei Präsentationen auf Firmenwebsites und in Online-Shops zu sehen bekommt.

Übrigens können auch bei weitem nicht alle Hobbyfotografen auf Profi-Studioniveau fotografieren. Obwohl ich viele erklärte Hobbyfotografen in meinem Bekanntenkreis habe, ist nur einer von ihnen im Besitz einer Studioausrüstung. Man muss also in aller Regel mit den Bedingungen vorlieb nehmen, die man in der Wohnung oder im Freien vorfindet.

Aufnahmetechnik

Für Verkaufsanzeigen ist es vorrangig, Fotos von hoher Aussagekraft zu erhalten. Natürlich sieht man einem Foto die Funktionsfähigkeit eines Produkts, insbesondere bei optischen und elektronischen Artikeln, in der Regel nicht an. Man kann aber dennoch einen guten Eindruck vom äußeren Allgemein- und Pflegezustand erhalten. Beispielsweise weisen bei einem Notebook deutlich sichtbare Kratzer oder gar Sprünge im Gehäuse oder abgegriffene Tastaturbeschriftungen auf eine sehr hohe Beanspruchung hin.

Das ist insbesondere bei Verkaufsportalen mit Bewertungssystemen wie Ebay wichtig: Halten Sie nicht mit offensichtlichen Gebrauchsspuren hinter dem Berg. Erfahrungsgemäß erhält man schnell schlechte Bewertungen, wenn man solche Mängel zu verheimlichen versucht.

Gestalten Sie das Foto so, dass alle funktionsrelevanten Eigenschaften, beispielsweise Anschlüsse beim Notebook, gut zu erkennen sind. Man sollte also Gesamtansichten und Großaufnahmen von allen relevanten Details aufnehmen. In diesem Artikel beschränke ich mich als Beispiel auf zwei Ansichten, um das Datenvolumen nicht zu sehr in die Höhe zu treiben.

Für gute Produktfotos mit Hausmitteln müssen einige Grundregeln beachtet werden, wenn ein Foto ansprechend sein soll.

  • Beleuchtung: Nutzen Sie einen Raum mit möglichst heller Deckenbeleuchtung, und schalten Sie alle verfügbaren Deckenleuchten an. Wegen starker Schlagschatten empfiehlt es sich nicht, das Produkt mit einer kleinen Lampe direkt anzuleuchten. Das Licht sollte das Motiv von schräg hinten oder von oben anleuchten. Ein helles Umgebungslicht ergibt mit dem kamera-internen Blitz meiner Erfahrung nach eine insgesamt bessere Ausleuchtung, da Schlagschatten dann weniger stark ausgeprägt sind.

    Wesentlich bessere Ergebnisse in Bezug auf die Ausleuchtung erhält man, wenn man die Möglichkeit hat, den Artikel im Freien, beispielsweise auf dem Balkon oder einer Terrasse, aufzustellen. Hier sollte man darauf achten, dass Schlagschatten möglichst nicht im Bild erscheinen.

  • Schärfentiefe: Bei Gesamtansichten ist es vorteilhaft, wenn der gesamte Gegenstand scharf abgebildet wird. Besitzer einer Kamera mit manuellen Einstellungsmöglichkeiten und Stativ sollten vom Stativ fotografieren und das Objektiv möglichst weit abblenden.

    Hat man diese Möglichkeiten nicht, oder hat diese Methode abhängig von den Lichtverhältnissen zu dunkle Fotos zur Folge, sollte man sich ein Stück von dem Objekt entfernen und mit Vollautomatik und Blitz fotografieren. Die überflüssigen Bereiche des Bildes werden mit einem Bildbearbeitungsprogramm weggeschnitten.

  • Wählen Sie eine Zoom-Einstellung und Kameraposition, die das Objekt so wenig wie möglich verzerrt. Auf dem Display der Kamera kann man die Auswirkungen von Zoom und Kameraperspektive direkt erkennen. Es hat sich bewährt, mehrere Aufnahmen mit unterschiedlichen Einstellungen und Perspektiven anzufertigen, aus denen man dann die besten Bilder aussucht.

  • Skalieren Sie die Fotos auf eine angemessene Größe. 1000 bis 1200 Pixel Breite sind ein guter Wert. In den Beispielen unten wurden die Fotos auf 700 Pixel Breite skaliert, damit sie in das Webdesign dieses Portals passen.

Beispielfotos

Bei den Beispielfotos achtete ich darauf, mich auf solche Techniken zu beschränken, die man als "Otto Normalbürger" ohne spezielle Fotoausrüstung und Fachwissen über Fotografie zur Verfügung hat. Sie entstanden einfach durch "Draufhalten" mit Digicam und Vollautomatik. Die Ermittlung der bestmöglichen Perspektive war wesentlich schwieriger als die eigentliche Aufnahme. Bei der Bildbearbeitung beschränkte ich mich auf eine Skalierung auf 700 Pixel Breite und eine Ausschnittsvergrößerung.

Beispiel für ein Ebay-Foto

Für diese Aufnahme wurde die Kamera etwas steiler über das Gerät gehalten, als es bei Produktfotos in Katalogen und Shop-Websites üblich ist. Hierdurch wurden Reflexionen des Blitzlichts im Display vermieden. Zusätzlich hat das Foto so eine hohe Aussagekraft über den Zustand von Tastatur und Touchpad.

Beispiel für ein Ebay-Foto

Für diese Detailansicht der Anschlüsse wurde das Notebook mit einem Buch etwas schräg nach oben gelagert, damit die Seite des Geräts vom Blitz der Kamera besser ausgeleuchtet wird.

Hinweis in eigener Sache: Das in diesem Beitrag abgebildete Notebook steht nicht zum Verkauf. Von entsprechenden Anfragen bitte ich abzusehen.

Über das Portal | Impressum | Kontakt | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Copyrights